Jürgen Staab's Die 7 häufigsten Insolvenzgründe erkennen und vermeiden: Wie PDF

By Jürgen Staab

Die überwiegende Zahl der Unternehmensinsolvenzen betrifft kleinere Unternehmen: In acht von zehn Fällen waren im Jahr 2013 bis zu fünf Mitarbeiter beschäftigt (Creditreform). Dieses Buch unterstützt Geschäftsführer in kleinen und mittleren Unternehmen, Insolvenzrisiken vorzubeugen, frühzeitig zu erkennen und im Ernstfall richtig zu handeln. Ausgehend von den sieben häufigsten Insolvenzursachen wird gezeigt, wie die erfolgreiche Selbsthilfe gestaltet werden kann, wie Fördermittel eingesetzt und Finanzierung und administration nachhaltig optimiert werden können.

Show description

Read Online or Download Die 7 häufigsten Insolvenzgründe erkennen und vermeiden: Wie KMU nachhaltig erfolgreich bleiben PDF

Best german_15 books

Joachim Paul's Praxisorientierte Einführung in die Allgemeine PDF

Dieses Buch bietet eine umfassende und anschauliche Darstellung der betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Es bezieht das individuelle Verhalten der Organisationsmitglieder sowie ethische Aspekte ein und ist vor allem durch einen sehr starken Praxisbezug gekennzeichnet. Anhand von zwei durchgängigen Fallstudien und zahlreichen Beispielen werden die wichtigsten Theorien, Begriffe und Zusammenhänge erläutert.

Download PDF by György Konrád: Die Melancholie der Wiedergeburt (Az újjászületés

Im Jahre 1991 erhielt der ungarische Prosaist und Essayist György Konrád den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels vor allem deshalb, weil er, so der textual content der Verleihungsurkunde, die Veränderungen in Osteuropa vor­ausgedacht hat. Er hat dies vor allem in den beiden Rinden Antipolitik (edition suhrkamp 1293) und Stimmungsbericht (edition suhrkamp 1394) getan.

Winfried Neun's Innovationen im Mittelstand erfolgreich managen: 25 Tipps PDF

Diese Anleitung für ein erfolgreiches Innovationsmanagement im Mittelstand enthält 25 pointierte Tipps für die praktische Anwendung. Die Bandbreite reicht vom klassischen administration in Veränderungsprozessen bis hin zu neuesten Erkenntnissen aus der Hirnforschung, die die Umsetzung von Innovationen erleichtern oder beschleunigen.

Download e-book for kindle: Erfolgsfaktor gesunder Stolz: Wie Sie Ihre Selbstzweifel by Marion Lemper-Pychlau

Marion Lemper-Pychlau zeigt auf, wie sehr Selbstzweifel uns in der Berufswelt und im Privatleben schaden können und warum wir uns ihnen nicht einfach überlassen dürfen. Außerdem erfahren Sie etwas über die Beschaffenheit und Entstehung der Selbstachtung. Schließlich erläutert die Autorin, wie Sie Ihre Selbstzweifel loswerden und durch Selbstvertrauen ersetzen.

Extra info for Die 7 häufigsten Insolvenzgründe erkennen und vermeiden: Wie KMU nachhaltig erfolgreich bleiben

Example text

7 Absatzmarktorientierte Portfolios (Quelle: Britzelmaier 2013, S. 180) Ressourcenorientierte Portfolio-Analysen können z. B. die Chancen aus der Marktattraktivität von Produkten mit der Verfügbarkeit von Ressourcen kombinieren. Beschaffungs- und Absatzmarkt werden aufeinander abgestimmt, es entsteht ein GeschäftsfeldRessourcen-Portfolio. Gute Möglichkeiten ergeben sich z. B. für Produkte zu Beginn ihres Lebenszyklus in attraktiven Märkten verbunden mit einer guten und günstigen Ressourcenverfügbarkeit.

Der Dispositionsspielraum der finanziellen Führung kann nicht selten in der Größenordnung von 10 bis 30 % des Beteiligungskapitals oder 50 bis 100 % der jährlichen Investitionen in Sachanlagen erweitert werden. Rationalisierung ist dabei ein Teilbereich des WCM. Ziel der Rationalisierung ist es, ein bestehendes oder ein höheres Produktions- und Absatzvolumen eines Unternehmens mit einem geringeren Finanzmitteleinsatz sowie einer geringeren Finanzmittelbindung zu realisieren und damit Finanzmittel für andere Zwecke einzusparen oder freizusetzen.

Der Dispositionsspielraum der finanziellen Führung kann nicht selten in der Größenordnung von 10 bis 30 % des Beteiligungskapitals oder 50 bis 100 % der jährlichen Investitionen in Sachanlagen erweitert werden. Rationalisierung ist dabei ein Teilbereich des WCM. Ziel der Rationalisierung ist es, ein bestehendes oder ein höheres Produktions- und Absatzvolumen eines Unternehmens mit einem geringeren Finanzmitteleinsatz sowie einer geringeren Finanzmittelbindung zu realisieren und damit Finanzmittel für andere Zwecke einzusparen oder freizusetzen.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 24 votes